Ratgeber ADHS

Informationen für Betroffene und Angehörige

ADHS-News von Curado.de

  • Bewegungstraining hilft ADHS-Kindern
    Bewegung sollte ein ergänzender Bestandteil der Therapie bei ADHS sein, rät die Diplom-Psychologin Sina Wanderer im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Wanderer begleitet eine Studie "Physiotherapie bei ADHS-Patienten", die zwar noch nicht beendet ist, aber schon erste positive Beobachtungen ermöglicht.
  • Sport verbessert kognitive Fähigkeiten von Kindern mit ADHS – Einsatz in der Therapie möglich
    Durch sportliche Aktivität können die kognitiven Fähigkeiten – insbesondere die Aufmerksamkeit und die Gedächtnisleistung – von Kindern mit ADHS verbessert werden. Die Sportart scheint dabei keine Rolle zu spielen. Dies haben jetzt Sportwissenschaftlerinnen der Universität im Rahmen einer Studie nachgewiesen.
  • Entstehung von ADHS
    Über die Entstehung von ADHS herrscht noch keine endgültige Klarheit. Grundsätzlich können sowohl Kinder als auch erwachsene Menschen betroffen sein. Die Symptome sind phasenweise unterschiedlich stark ausgeprägt. Um das Syndrom in den Griff zu bekommen, nehmen Betroffene bzw. viele Eltern mit ihren betroffenen Kindern eine Therapie in Anspruch, die häufig auch die Gabe von Medikamenten (z. B. Ritalin) beinhaltet.
  • Therapie von ADHS
    Eine ADHS-Therapie kann als Verhaltenstherapie und/oder medikamentös erfolgen. Bei Hyperaktivität kommt sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen häufig der Wirkstoff Methyphenidat zum Einsatz. Liegt keine Hyperaktivität vor, spricht man vom Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS). Auch hier gibt es spezielle Therapieformen.